Die richtige Businesskleidung für den Mann

Geschrieben von mevaleo am 26.01.2018 um 08:25 Uhr

Nicht nur bei Berufseinsteigern gibt es oft ein großes Maß an Unsicherheit gegenüber der richtigen Businesskleidung. Zu viele Tipps und Anweisungen versperren dabei oft die Sichtweise auf die grundlegenden Punkte, die dabei zu erfüllen sind. Worauf ist also zu achten, um bei der Arbeit den richtigen Eindruck zu machen und sich in angemessener Weise zu kleiden?

Vorsicht vor neuen Trends

In der Tat wissen wir inzwischen um die große Bedeutung des ersten Eindrucks. Während diese bei einem Vorstellungsgespräch oft noch Beachtung findet, vergessen viele Arbeitnehmer diesen Punkt im weiteren Verlauf ihrer Karriere. Besonders beim Kontakt mit höheren Angestellten, dem Chef oder gar Kunden, spielt die richtige Kleidung allerdings eine zentrale Rolle. Zielsicher shoppen können Männer zum Beispiel im Internet, um sich gekonnt in Schale zu werfen. Unter babista.ch stehen zahlreiche Angebote bereit, die für den passenden Eindruck im Büro sorgen. Dabei ist es wichtig, sich aktuellen Trends nur in Maßen zu widmen. Zwar ist die Modewelt bei der Arbeit keineswegs Tabu, doch es ist nicht angebracht, jeder Strömung der Textilbranche direkt hinterherzurennen.

Accessoires dezent einsetzen

Nicht nur Modehersteller haben längst ihre Chance erkannt, durch Accessoires den eigenen Umsatz zu steigern. Während diese Akzente das freizeitliche Outfit in vielen Fällen deutlich aufwerten können, sind sie bei der Arbeit nur in reduzierter Form angebracht. Die klassische Businesskleidung, die zugleich einen gehobenen und seriösen Stil zum Ausdruck bringen soll, erlaubt in dieser Frage kaum mehr als zwei Ringe und eine Armbanduhr. Geht der Einsatz von Accessoires über diese Grenzen hinaus, so besteht wiederum die Gefahr, in negativer Weise zu viel Aufmerksamkeit mit dem eigenen Aufsehen zu erregen und so die Gemüter zu erhitzen.

Der Blick auf die Schuhe

Bereits aus der Welt der Personaler ist bekannt, wie häufig ein kritischer Blick auf die Schuhe eines Bewerbers im Rahmen des Vorstellungsgesprächs erfolgt. Auch im weiteren Verlauf der Karriere ist es ratsam, eine besondere Aufmerksamkeit auf ein gepflegtes Schuhwerk zu legen. Ein ordentlicher Eindruck kann durch abgelaufene oder gar schmutzige Schuhe schnell zunichtegemacht werden. 

Tipp: Es ist stets von Bedeutung, die Lederschuhe in einem annehmbaren und ordentlichen Zustand zu halten. Dies ist vor allem durch die richtige und regelmäßige Pflege möglich. Dabei wird zunächst der grobe Schmutz mit einem feuchten Tuch entfernt. Das Auftragen der Schuhcreme im Anschluss, die für einige Minuten einwirken sollte, sorgt dann für den gewünschten Glanz, um das perfekte Gesamtbild zu erreichen. Hin und wieder lässt sich ein Neuerwerb trotzdem nicht vermeiden.

Der Gesamteindruck zählt

In der Gesamtheit gibt es also unterschiedliche Punkte, die bei der perfekten Businesskleidung für den Mann eine große Rolle spielen. Nicht nur auf den ersten Metern der Karriere ist es wichtig, diesem Thema eine wesentliche Bedeutung zukommen zu lassen. Sollte völlig unklar sein, welcher Stil am persönlichen Arbeitsplatz nun angebracht ist, so hilft in der Regel bereits ein Blick auf die Kollegen. Die Annahme, dass die Individualität durch den Blick auf den Dresscode verloren gehen würde, ist im Übrigen kaum haltbar. Schließlich gibt es noch weitere Chancen, um persönliche Akzente zu setzen und so den Mehrwert des eigenen Outfits entsprechend zu erhöhen.